enfo
Projektbeschreibung

Entwicklungsforschung

enfo ist eine KI-basierte Anwendung, die frühkindliche Entwicklungsverzögerungen und Hochbegabungen anhand von Tests frühzeitlich erkennen soll. Sie soll auswerten, analysieren und helfen. Durch enfo soll individuelles Lernen/individuelle Förderung in der frühkindlichen Entwicklung ermöglicht werden.

KI, die in der frühkindlichen Entwicklung unterstützt

Fragen zum Projekt

Eine KI soll entwicklungsrelevante Tests auswerten und anhand davon Daten gewinnen, die Aufschluss über den Entwicklungsstand und Begabungen/Rückstände des Kindes geben. Dies kann zum Beispiel anhand von Zeichnungen des Kindes geschehen. Später soll die KI auch in der Lage sein Fördermöglichkeiten für das Kind bereitzustellen, um späteren Lernschwierigkeiten in der Schule vorzubeugen.

Ziel: Jedes Kind in Deutschland soll die Möglichkeit haben etwas im Leben erreichen zu können. Die frühkindliche Entwicklung und Forschung soll eine größere Rolle spielen. Die Förderung in dieser wichtigen Entwicklungsphase soll individualisierter und für jeden zugänglich sein. Potenziale sollen entfalten werden können.

Zielgruppe: Junge Kinder bis ca. 8 Jahre und ihre Eltern/Erziehungsberechtigten, Erzieher*innen/Pädagog*innen

Wir wollen die Entwicklungschancen von Kindern verbessern, um zu mehr Chancengerechtigkeit beizutragen. Wir glauben, dass die frühkindliche Entwicklungsphase in ihrem Einfluss sehr unterschätzt wird und dass durch gezielte Förderung viel erreicht werden kann.

Wir haben in der Lücke gedacht und heben uns von vielen anderen Lernplattformen ab, da wir uns nicht auf Nachhilfe spezialisieren, sondern auf das individuelle Lernen und die Entwicklungsförderung: Prävention statt Intervention.

5 Schüler*innen der Klasse 11a des Ratsgymnasiums Osnabrück